Fahrräder und Zubehör

Warum auch Sie Ihr Musikinstrument versichern lassen sollten

Monday, 3-2-2020  

Warum sollten Sie Ihr Musikinstrument versichern lassen? Wenn man ein Musikinstrument besitzt und regelmäßig spielt, dann macht man sich schon auch mal mehr Gedanken über das Instrument – es wird gepflegt und gut verstaut. Man achtet außerdem darauf, dass es während des Transports gut geschützt ist. Bei größeren Musikinstrumenten, wie zum Beispiel dem Cello oder Kontrabass, kann eine Musikinstrumentenversicherung in Betracht gezogen werden. Schließlich sind solche Instrumente nicht gerade billig. Und stellen Sie sich nur vor, wie ärgerlich es wäre, würde Ihr Cello gestohlen werden. Wenn man das eigene Musikinstrument versichern lassen möchte, dann sollte man natürlich einige Versicherungsanbieter vergleichen. Bietet die Allianz ausreichend Schutz oder ist Ergo vielleicht billiger? All diese Fragen werden Ihnen auf der Webseite ‘Instrumenten-Versicherung-Info’ beantwortet. Schauen Sie doch einmal vorbei! Der Versicherungsvergleich ist für Sie kostenlos. Wir bieten Ihnen eine Musikinstrumentenversicherung für die gängigen, klassischen Instrumente an. 

  • Streich- und Blasinstrumente
  • Harfen
  • Gitarren (akustisch)

Warum lohnt es sich, sein Musikinstrument versichern zu lassen? Das wirklich Tolle ist, dass Sie im Falle eines Schadens ein Ersatzinstrument bekommen. Die Kosten hierfür werden erstattet. Im Grunde genommen müssen Sie sich das so vorstellen, dass Sie je nach geschätztem Wert des Instruments unterschiedliche Leistungen in Anspruch nehmen können. Diese Leistungen sind an unterschiedliche Versicherungen gekoppelt. Folgende stehen zur Auswahl:

  • Mannheimer Sinfonima
  • S….. -Versicherung
  • N…..-Versicherung
  • H…..-Versicherung
  • B..-Versicherung

Wenn Sie eine Kindertrompete, akustische Gitarre oder ein Cello versichern lassen möchten, dann ist die S-Versicherung ist die günstigste. Wollen Sie hingegen eine Geige versichern lassen, dann raten wir Ihnen, die Mannheimer Sinfonima Versicherung abzuschließen.

Testsieger: hier sollten Sie Ihr Musikinstrument versichern lassen

Wir haben die einzelnen Versicherungsträger miteinander verglichen und sind zu dem Entschluss gekommen, dass Sie sich für die Mannheimer Sinfonima Musikinstrumentenversicherung entscheiden sollten. Warum sollten Sie hier Ihr Musikinstrument versichern lassen? Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut und der Leistungsumfang beeindruckend (im Gegensatz zu den anderen gelisteten Versicherungen). Vielleicht denken Sie jetzt – ‘Aber warum nicht die günstigste Versicherung auswählen?’ Natürlich ist es verlockend, die S-Versicherung zu wählen. Diese ist zwar wirklich günstig, aber dafür werden auch einige Abstriche gemacht. Zum einen tritt hier die Nachtzeitklausel in Kraft und zum anderen wird ein Selbstbehalt von 50 Euro veranlagt. Definitiv nervig, wenn Sie Ihr Musikinstrument versichern lassen möchten. Sie sollten Ihr Instrument also besser bei der Mannheimer Sinfonima absichern. Kontaktieren Sie uns um Ihr Angebot anzufordern.

Neuwertversicherung bei Instrumenten

Für manche Menschen ein unklarer Begriff. Was ist eine Neuwertversicherung? Hierbei geht es letztendlich darum, den Wert eines Musikinstrumentes aufrechtzuerhalten. Wenn Sie Ihr Musikinstrument versichern lassen, dann ist es in der Regel noch recht neuwertig und viel Geld wert. Im Laufe der Zeit verliert so ein Musikinstrument natürlich an Wert. Mit der Hilfe der Neuwert- und Zeitwertversicherung schützen Sie sich vor dem altersbedingten Wertverlust Ihres Instruments. Gerade bei hochwertigen Streichinstrumenten lohnt es sich das Musikinstrument so versichern zu lassen. Wenn Sie Fragen haben oder Anmerkungen, dann sprechen Sie uns gerne an. Wir beantworten Ihnen alle offenen Fragen und helfen Ihnen die passende Versicherung zu finden. Werden Sie Teil unseres großen Teams von Musikern, die sich für den Schutz Ihrer Instrumente entschieden haben. Lassen Sie Ihr Musikinstrument versichern.

https://www.instrumentenversicherung-info.de/index.php?referenz=vergleich-test


Comments are closed.